Maklersoftware

Hilfe zur richtigen Maklersoftware Auswahl

So finden Sie die für Sie passende Maklersoftware

Die Anforderungen an eine neue Maklersoftware sind heute komplexer denn je, mit Blick auf den geschäftlichen Erfolg und Ihre Kunden aber umso wichtiger. Vor Vertragsabschluss sollten Sie als Versicherungsmakler oder Finanzdienstleister mit dem Anbieter daher die wichtigsten Fragen klären – zum Unternehmen (Referenzen, Organisation, Partner, Vertrieb) und zu den Produkten (Funktionen, Schnittstellen, professioneller Support, Technik). Nur so verschaffen Sie sich einen maximalen Überblick. Vergleichen Sie daher die am Markt befindlichen Lösungen miteinander oder lassen sich ein individuelles Angebot erstellen.

Fragen zum Unternehmen

  • Wie lange ist das Unternehmen am Markt?
    Ein Softwarehaus, was das circa 10 Jahre oder länger am Markt ist, hat seine Marktfähigkeit bewiesen.
  • Wie viele Kunden bzw. Anwender hat das Unternehmen?
    Mehr als 500 Kunden sind eine solide Basis, lassen Sie sich Referenzen zeigen. Zusätzlich ist das Kundensegment von Bedeutung. Finanzdienstleister ist eben nicht gleich Finanzdienstleister.
  • Wie viele Mitarbeiter beschäftigt das Unternehmen?
    Wenn das Unternehmenswissen auf viele Köpfe verteilt ist, ist ein etwaiger Ausfall eines einzelnen „genialen“ Mitarbeiters (z.B. des Projektenentwicklers) kein Risiko.
  • Wie ist die wirtschaftliche Situation des Herstellers?
    Nur wer Überschüsse erwirtschaftet, kann diese in zukünftige Entwicklungen investieren. Lassen Sie sich relevante Unternehmenskennzahlen zeigen
maklersoftware-box

Fragen zur Makler-Software und deren Aussage

  • Kann der Hersteller ein Komplettsystem aus einer Hand anbieten (MVP, FinanzAnalyse, Vergleicher)?
  • Können Sie alle notwendigen Funktionalitäten aus einer Hand beziehen?
    Einen Ansprechpartner für alle Fragen zu haben ist gerade bei Problemen wichtig.
  • Ist das Makler-Verwaltungsprogramm online- und/oder offlinefähig?
    Unsere Arbeitswelt ist von Mobilität geprägt. Ein modernes System sollte daher offline und online zur Verfügung stehen.
  • Besteht die Möglichkeit, Standard- aber auch individuelle Arbeitsabläufe zu automatisieren?
    Moderne Systeme sollten Standardprozesse in der Verwaltung automatisiert abarbeiten. Zudem sollte der Bestand permanent durch das System auf Umsatzpotenzial durchforstet werden.
  • Können Sie jederzeit per Mausklick auch ohne den Hersteller auf Ihre Daten/Dokumente zugreifen?
    Die Faustregel lautet: Keine verschlüsselten Daten!
  • Wird für die Maklersoftware Lösung ein professioneller Support geboten?
  • Wird die Systemeinführung unterstützt?
  • Wie ist die Erreichbarkeit?
  • Decken die Kosten Ihre Anforderungen ab?
  • Wie ist die Reaktionszeit vereinbart?

Vergleichen Sie uns mit anderen Maklersoftware Anbietern!

Wir haben für Sie eine Tabelle mit den wichtigsten Fragen zu Hersteller und Produkt zusammengestellt, die Sie sich nachfolgend als PDF herunterladen können. Die Fragen zu uns, der IWM Software AG, und zu unserer Maklersoftware haben wir bereits für Sie beantwortet.

Vergleichen Sie uns mit anderen Herstellern und überzeugen Sie sich selbst davon, welche Vorteile wir und unsere Produkte Ihnen bieten können.

Checkliste Softwareauswahlprozess „Maklersoftware“

pdficon_smallSoftwareauswahlprozess_Fragebogen.pdf
(Dateityp: PDF | Dateigröße: 71,0 kB)