HonorarKonzept und IWM entwickeln auf die Honorarberatung zugeschnittene Software

HonorarKonzept und IWM entwickeln auf die Honorarberatung zugeschnittene Software

HonorarkonzeptDie HonorarKonzept GmbH unterstützt Honorar-Finanzberater in der kostentransparenten Finanzberatung. Im Frühjahr 2010 entschied sich das Unternehmen, zusammen mit der IWM Software AG eine Beratungssoftware zu entwickeln, die ohne Medienbrüche sämtliche Prozesse abbildet und den Makler bei der Umsetzung der Honorarberatung praxisorientiert unterstützt.

Ein Versicherungsmakler, der in die Honorarberatung einsteigen möchte, steht einem neuen Beratungsansatz gegenüber. Insbesondere Analysen und Vergleiche stellen spezielle Anforderungen an die unterstützende Software. Es gehört zu den Zielen des Maklers, dem Kunden für das direkt verhandelte Honorar eine entsprechende Beratungsleistung zu offerieren.

 

Darum sollte eine Software für Honorarberater

  • Kosten- und Ertragsunterschiede zwischen Brutto- und Netto-Tarifen darstellen,
  • Netto-Produkte untereinander und gegebenenfalls zwischen Netto- und Brutto-Tarifen vergleichen,
  • Zugang zu Netto-Produkten bieten,
  • eine ganzheitliche Altersvorsorgeplanung entlang des Lebenszyklus des Kunden ermöglichen,
  • Beratungs- und Dokumentationspflichten rechtssicher abdecken,
  • kosten- und steuerrelevante Parameter und gegebenenfalls anfallende Sozialabgaben berücksichtigen.

Konventionelle Software-Lösungen aus dem Provisionsbereich können zwar mit Kundenverwaltungs- und Terminierungs-Modulen Grundlegendes beitragen, jedoch reicht dieses für die Honorarberatung und die Vermittlung von Netto-Produkten nicht aus. „Honorar-Finanzberater müssen mit Hilfe einer geeigneten Beratungssoftware in die Lage versetzt werden, den Fokus ihrer Beratung nicht auf den Verkauf bestimmter Produkte zu lenken, sondern auf die Befriedigung der Bedarfe ihrer Kunden“, erläutert Volker Britt, Geschäftsführer von HonorarKonzept.

 

Zusammenarbeit von HonorarKontept und IWM
Die IWM Software AG aus Primstal hat deswegen in Zusammenarbeit mit HonorarKonzept ihre Standardsoftware IWM FinanzConsult für die Anforderungen der Honorarberatung erweitert und vereint über verschiedene Sparten hinweg einzelne Softwarebausteine zu einer integrativen Lösung: den sogenannten Honorar-Konzept-Navigator. Dieser unterstützt Honorar-Finanzberater ohne Medienbrüche bei sämtlichen Prozessen der Honorarberatung. Für die Software wurden Standardprogramme der IWM Software AG mit Fremdlösungen, wie zum Beispiel Tarifrechnern und Teilkomponenten, die HonorarKonzept entwickelt hatte, zu einem neuen Gesamtsystem verbunden. Da die Gesamtlösung den Beratern sowohl online-, als auch offline zur Verfügung stehen muss, wurde bei der Entwicklung auf eine Technologie gesetzt, die beide Möglichkeiten unterstützt. Schließlich entstand ein übersichtlicher Navigator, der dem Honorar-Finanzberater vom Erstkontakt bis zum Vertragsabschluss, über den gesamten Lebenszyklus des Kunden, alle notwendigen Angaben transparent darstellt.

 

Altersvorsorgeanalyse als zentraler Baustein der neuen Software-Lösung
Herzstück der Software eine Altersvorsorgeanalyse mit Brutto-Netto-Vergleich, die von der IWM komplett neu entwickelt und in das Beratungssystem integriert wurde. Die Vorgaben dazu lieferte HonorarKonzept. Diese kann ein fondsbasiertes Bank- bzw. ein Bruttoversicherungsprodukt mit einem Nettoversicherungstarif hinsichtlich Kosten, Performance und Ablaufleistung verständlich gegenüberstellen. Unter Berücksichtigung kundenspezifischer Vorgaben, sowie kosten- und steuerrelevanter Parameter, sowie gegebenenfalls anfallender Sozialabgaben, wird der Kosten- und Ertragsvorteil eines Nettoproduktes dargestellt. Dabei werden Wünsche und Bedürfnisse des Kunden, gemäß seiner persönlichen Lebensplanung, bis in die Zeit seines Ruhestands und sogar darüber hinaus berücksichtigt.

 

Nach der Eingabe von Altverträgen gibt das Programm eine Empfehlung, ob sich eine Optimierung des Vertrages in Richtung eines Nettoproduktes für den Kunden lohnt. Die Optimierung der Altersvorsorge des Kunden erfolgt über alle drei Schichten – Nettolösungen werden hierbei differenziert nach ihrem Wirkungsgrad ermittelt. Dies entspricht dem Verhältnis der späteren Rentenleistung zu den eingezahlten Beiträgen. Zudem werden bei der Ermittlung der bisherigen Nettorentenansprüche und der Nettorentenansprüche nach Optimierung alle sieben Einkunftsarten, die daraus resultierende Steuerbelastung und gegebenenfalls anfallende Sozialabgaben berücksichtigt.

 

Zahlreiche Anwendungen im Gesamtsystem enthalten
Die Berater können insgesamt auf mehr als zehn unterschiedliche Anwendungen im Gesamtsystem zurückgreifen: Zusätzlich zur Altersvorsorgeanlayse stehen zum Beispiel ein Sachversicherungsvergleich zwischen Brutto- und Netto-Sachversicherungen, mit der Möglichkeit zur Online-Tarifierung, sowie die Tarifrechner aller Partner von HonorarKonzept innerhalb der Software zur Verfügung. Außerdem werden hier detaillierte Informationen zu den Produktpartnern und ihren Nettoprodukten zusammengetragen. Die Software unterstützt die Anwender auch bei der Erstellung der Honorarverträge und leitet sie durch den gesamten Beratungsprozess. In nur zwei Schritten kommt der Berater so zum fertigen Honorarvertrag, der von seinem Kunden unterschrieben wird.

 

Abgerundet wird die Software durch eine integrierte Kundenverwaltung. Nach einmaliger Eingabe der Kundendaten werden diese in alle Softwarebausteine überspielt. So werden Altersvorsorgeanalysen, Angebote aus den Tarifrechnern und Sachversicherungsvergleiche direkt dem Kunden zugeordnet und können jederzeit kundenbezogen eingesehen und ausgewertet werden.

 

Die HonorarKonzept GmbH bietet Honorar-Finanzberatern diese auf einem haftungs- und rechtssicheren Beratungsprozess basierende Software exklusiv an. Der „HonorarKonzept-Navigator“ ist außerdem EU-zertifiziert. Insgesamt konnten bisher mehr als 250 Berater für das neue Vertriebsmodell gewonnen werden.

 

Bestandteile des HonorarKonzept-Navigators

Bestandteile des Navigators

Innerhalb des HonorarKonzept-Navigators stehen den Beratern verschiedene Anwendungen zur Verfügung, die ihn in der Honorarberatungspraxis unterstützen